Trotz Corona!

1. warendorfer
oster-orientierungslauf 2020
19.09. & 20.09.2020

Der erste Orientierungslauf in der Geschichte von Warendorf! Verlasse dich auf deinen Orientierungsinn, deine Beine und finde die „Ostereier“ 

Eine Laufveranstaltung ohne klassisches Format! Es geht nicht um die schnellste Zeit sondern um dein persönliches Abenteuer bei den Lauferlebnissen.        

Der 1. Warendorfer Oster-Orientierungslauf sorgt für eine familiäre Atmosphäre, da die Startplätze auf 150 Teilnehmer begrenzt sind. Also sei schnell!

Start und Zielbereich

Ausschreibung

AAktuelles Corona:
Aufgrund eines entzerrten Ablaufplans wird der Warendorfer-Osterlauf unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung am Emssee stattfinden können und damit eine „richtige“ (und keine virtuelle) Laufveranstaltung im Münsterland darstellen. Dazu gibt es im Rahmen der Online-Anmeldung verschiedene Zeitfenster, um die gleichzeitig teilnehmenden Personen im Emspark zu reduzieren und die (Achtung; Unwort des Jahres) Aerosolbelastung kontrolliert zu halten.
Es wird auch keinen gemeinsamen Start geben, sondern viele einzelne Starts, sobald eine kleine Gruppe von Teilnehmenden fertig ist. Außerdem wird der Osterlauf Samstag und Sonntag stattfinden, so dass allle Interessierten ihren Wunschtermin auswählen können. Wir haben mit viel Arbeit im Vorfeld positive Signale von der Stadt Warendorf erhalten. Natürlich appellieren wir an alle Teilnehmenden, sich an die entsprechenden Auflagen und Regeln zu halten. Auch an die Zeitfenster ist sich zwingend zu halten. Bitte seid hier entsprechend vorbildlich und verhaltet euch diszipliniert. Wir wollen alle mal wieder bei einem Lauf Spaß haben und tolle Lauferlebnisse mit Euch erleben, auch in der Zukunft. Also haltet Euch an die Regeln und unseren Ablauf. Wer das nicht möchte oder sich seiner Freiheit beraubt sieht, bitte NICHT anmelden!

Allgemeines
Wir haben nicht lange gebraucht, um festzustellen, dass wir nach dem ersten Warendorfer Weihnachtslauf auch die Ostertage mit einem Lauf in Warendorf belegen müssen. Leider konnte der Lauf aufgrund der Corona-Situation nicht wie geplant im April statt finden, daher haben wir diesen Plan B aufgestellt. Der Antrag liegt aktuell bei der Stadt zur Genehmigung.

Besonderheit:
Der Oster-Orientierungslauf ist keine klassische DLV-Laufveranstaltung. Die Lauferlebnisse sind keine Vereinsläufe und daher nicht im Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) organisiert. Daher findest du bei unseren Lauferlebnissen, so auch in unserem Osterlaufkonzept folgende Merkmale NICHT:

  • Vereinslauf (DLV vermessene bestenlistenfähige Strecke)
  • Siegerehrung
  • Platzierungen
  • Streckenposten
  • Kellner am Verpflegungspunkt
  • Eine Teilnahme für 5 €
  • Duschmöglichkeiten
  • Möglichkeit, einen Kleiderbeutel abzugeben
  • Massage-Service

Dennoch wird der 1. Warendorfer Oster-Orientierungslauf  ein Highlight für jeden Teilnehmendem, sofern er aus freien Stück teilnimmt und vor seiner Anmeldung diese Ausschreibung bis zum Ende gelesen hat. Der Osterlauf ist auch für Sportanfänger oder Spaziergänger, Nordic Walker ausdrücklich geeignet.
Was macht man am liebsten an Ostern bzw im September bei einem Osterlauf? Richtig: Eier suchen! Das „Finden“, „Zurecht finden“ oder „Suchen“ wird auch beim ersten Warendorfer Oster-Orientierungslauf Thema sein. Wenn du also 3×6 Jahre alt und geimpft bist und halbwegs eine Karte lesen kannst bist du genau richtig. Die Läuferkärtchen dienen zudem der Kontrolle, dass nicht zu viele Personen gleichzeitig den selben Punkt anlaufen –> Aerosolbelastung! Daher können wir durch die Ausgabe der einzelnen Kärtchen das Teilnehmerfeld besser im Emspark verteilen. Um Orientierung geht es dabei nicht wirklich…

Wie funktioniert der #wool (Warendorfer Oster-Orientierungslauf)?
Bei diesem Lauf musst du verschiedene Punkte im Emspark anlaufen und sozusagen Ostereier sammeln.
Als Hilfestellung bekommen alle Teilnehmenden zu Beginn der Veranstaltung einen Kartenausschnitt, um den passenden Weg zu finden und das „Osterei“ zu finden. Außerdem dient die Karte der Kontrolle der ? Richtig: Aerosolbelastung!
Am Punkt angekommen benötigst du dann deine Startnummer zum Nachweis, dass du an der richtigen Stelle warst (Infos und Details dazu  vor dem Start). Danach geht es zurück zum Startbereich, du tauscht deine Karte gegen eine neue, kannst bei Bedarf pausieren und dann geht es weiter zum nächsten Punkt. Insgesamt sind 10 Punkte im Emspark versteckt, die zwischen 0,5 und 3 km entfernt sind. W
enn du alle Punkte auf direktem Wege anläufst und viel Zeit mitbringst, kannst du auf über 30km kommen. Unter der Voraussetzung, du hast eine Pfardfinderausbildung und findest immer den kürzesten Weg zu den „Ostereiern“. Je nach Ambitionen stehen dazu verschiedene Zeitfenster zwischen 2 und 5 Stunden zur Verfügung,  Natürlich kann man auch weniger Punkte suchen, somit ist der Warendorfer Oster-Orientierungslauf für alle Leistungsklassen geeignet und du bestimmt das Ende deines Lauferlebnisses.

Zeitplan Tag 1, Samstag 19.09.20
08:00 – 10:00 2  Stunden Zeitfenster
10:30 – 13:30 3 Stunden Zeitfenster
14:00 – 19:00 5 Stunden Zeitfenster

Zeitplan Tag 2, Sonntag 20.09.20
08:00 – 13:00 5  Stunden Zeitfenster
13:30 – 15:30 2 Stunden Zeitfenster
16:00 – 19:00 3 Stunden Zeitfenster

Teilnehmerlimit:
150 Teilnehmende (25 Personen pro Zeitfenster)

Zeitmessung:
Wir verzichten auf eine Zeitmessung. Jeder beendet sein Lauferlebnis selbst, es können beliebig viele Punkte innerhabl des zur Verfügung stehenden Zeitfensters gesammelt werden. Wer also am Tag 2 um 14:00 Uhr gemeldet ist, darf den Startbereich auch erst um 14:00 Uhr betreten und dann nach Ausgabe der Startunterlagen und kurzer Einweisung loslegen. Spätestens 5 Stunden später, also um 19:00 Uhr ist dann das Lauferlebnis beendet und das Ziel sollte verlassen werden.

Siegerehrung:
Alle, die mitmachen wollen und im Ziel (laufend, gehend, krabbelnd) ankommen sind Sieger und erhalten ein Finishergeschenk. Eine Siegerehrung der Schnellsten und Tollsten mit Pokal gibt es nicht. Lob und Anerkennung sollten ausreichen. Auf der finalen Urkunde wird keine Platzierung und keine Zeit vermerkt. sondern lediglich die Anzahl an korrekt angelaufenen Punkten und die Distanz, die auf kürzestem Wege zu diesen Punkten zusammengekommen ist. 

Strecke:
Alle Ostereier sind im Emspark verteilt, daher verlaufen die meisten Wege auf unbefestigtem Untergrund. 

Spielregeln:
Hier sind folgende Aktionen ausdrücklich VERBOTEN:

  • Verlassen der Wege 
  • Durchqueren von Gewässern
  • Überwinden von Zäunen
  • Betreten von Privatgrundstücken
  • Eingriff in den öffentlichen Straßenverkehr
  • Mehrere Punkte hintereinander anlaufen (ohne den Start- und Zielbereich aufzusuchen) 

Natürlich kann man sich zu einer Gruppe zusammentun und gemeinsam laufen und sich auf die Suche machen. Dann sollte sich bei der Gruppengröße an die Corona-Schutzverordnung gehalten werden und beispielsweise grundsätzlich der Mindestabstand von 1,50 zu anderen Personen eingehalten werden. Eine Karte solltest du auch lesen können. Wer mehrere Punkte direkt hintereinander anläuft, ohne an zum Start zurück zu kehren, kassiert ein „DNF“ auf seiner Urkunde und geht ohne Medaille nach Hause.

Verpflegung:
Im Start- und Zielbereich gibt es einen Verpflegungspunkt. Wer hier angesprintet kommt, erwartet, dass ihm oder ihr ein ISO Becher angereicht wird, damit er oder sie dann trinkenderweise den 4:00er Schnitt halten kann, der ist hier grundsätzlich falsch und findet da sicherlich passendere Veranstaltungen. Wir wollen ja gemeinsam Spaß beim Laufen haben und sind nicht auf der Flucht. Die Ausgabe der Vepflegung wird vermutlich nicht durchgehend durch „Selbstbedienung“ aufgrund der Corona-Situation erfolgen!

Um Müll zu vermeiden, gibt es für jede Startnummer einen passenden Mehrwegbecher, der am Verpflegungspunkt nach Nummern sortiert auf Dich wartet und dort verbleibt.

Stornierung:
Wenn deine Teilnahme bestätigt ist, ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Schließlich müssen wir Finishergeschenke, Bananen etc. abzählen und verbindlich bestellen und kaufen. Solltest du verhindert sein und wirklich nicht teilnehmen können, kannst du deine Startnummer kostenfrei an einen anderen Läufer übertragen. Dies bitte aber dann im Vorfeld per E-Mail kommunizieren.

Teilnahmebetrag:
Die Teilnahme kostet 20,00 € pro Person im „early-bird Tarif“. Zwei Wochen vor der Veranstaltung steigen die Anmeldekosten auf unverschämte 25,00 € pro Person. Ja, es gibt günstigere Laufveranstaltungen aber wir sind ja keine klassische Laufveranstaltung. Ja, es gibt auch teurere Veranstaltungen. Niemand wird gezwungen. Deine Entscheidung. In dem Betrag ist enthalten:

  • Lauferlebnis
  • Verpflegung
  • Krasse Multifunktions-Startnummer
  • Streckenvermessung (Nein, nicht nach DLV)
  • „Ostereier“
  • Finishergeschenk
  • Urkunde per Mail
  • Bereicherung des Orga-Teams

 Startunterlagen:
Die Startunterlagenausgabe erfolgt „individuell“ zu Beginn des gemeldeten Zeitfensters. Wechselsachen können im Start- / Zielbereich verbleiben, eine Haftung wird allerdings ausgeschlossen und die Sachen nicht „bewacht“. Kurz vor dem individuellen Start gibt es ein kurzes Läuferbriefing, in dem nochmal die Spielregeln erklärt werden –> siehe Ablaufplan.

Start und Zielbereich:
Der Start- und Zielbereich wird neben dem Bootshaus am Warendorfer Emssee sein (Sassenberger Straße, 48231 Warendorf). Begrenzte Parkplätze für Autos sind direkt am Bootshaus oder am Lohwall verfügbar. Eine öffentliche Toilette ist am Bootshaus vorhanden, Umkleiden und Duschen suchst du hier vergebens und sind NICHT vorhanden. Wechselsachen sollten am Besten im Auto oder in der Satteltasche der Leeze verstaut bleiben. Es wird keine Haftung übernommen.

Kritik und Feedback
… ist immer gewünscht. Das ist schließlich unser zweiter Lauf, den wir selbst organisieren, auch wenn wir bereits an zahlreichen Laufveranstaltungen selbst teilgenommen haben und auch die ein oder andere Erfahrung in der Organisation von „Projekten“ (vgl. Reisegruppe Rennsteig) haben. Entstanden ist die Idee übrigens, na klar, in der wilden Phase beim Laufen, bei der auch die Idee zum 1. Warendorfer Weihnachtslauf geboren wurde. Hoffentlich ist das ein gutes Omen…. Zurück zur Kritik. Ist auf allen Kanälen (E-Mail, Whatsapp, Facebook, Instagram, Brieftaube usw.) gerne gesehen, dann aber bitte konstruktiv. Ein „(…) die Strecke war kacke beschriftet (…)“ oder „Verpflegung war nix“ hilft uns nur bedingt, im nächsten Jahr bessere Strecken zu planen oder das Verpflegungsangebot zu optimieren. Wobei wir bei der 1. Kritik durchaus nochmal nachfragen würden, wie denn die Strecke am besten zu markieren wäre, bei einem Orientierungslauf, bei dem der Laufende sich seine Strecke selbst auswählt… Naja, wir würden uns in der Auswertung dann vermutlich eher der Verpflegungskritik widmen….

Zusammenfassung, weil der Text so lange war:
für 20,00 € (Nachmeldung +5€) gibt es am Veranstaltungstag:

  • Lauferlebnis
  • Verpflegung
  • Krasse Multifunktions-Startnummer
  • Streckenvermessung (Nein, nicht nach DLV)
  • „Ostereier“
  • Finishergeschenk
  • Urkunde per Mail
  • 2, 3 oder 5 Stunden Zeit, um Punkte im Emspark zu suchen, sofern der Teilnehmende eine Karte lesen kann und 100% Sehfähigkeit hat. Bei Gleitsichtbrillen bitte im Vorfeld ausprobieren, ob man laufend die Strecke im Blick haben kann und gleichzeitig auf einem Flyer die Schrift lesen könnte…